Start Links Lichtblick Archiv Gästebuch Abo

Was die Nornen treiben

Und so nahm die alte Frau die Fäden, welche sie sich ausgesucht hatte in ihre faltige Hand, setzte sich af den Webstuhl und machte sich an die Arbeit. Es war nicht das erste mal, dass sie sich an diesem Werk versuchte, jedoch waren ihre Versuche immer zum scheitern verurteilt gewesen. Es war so als wollten die Fäden sich einfach nicht verbinden oder das gesamte Werk hatte sich im Laufe der Arbeit kurzerhand aufgelöst. Dies hatte sie zwar des öfteren traurig gestimmt, sie jedoch nie davon abgehalten es erneut zu versuchen. Schließlich war es ihre Aufgabe zu weben. Sie hatte es schon so lange getan, dass sie sich gar nicht mehr daran erinnerte jemals etwas anderes getan zu haben. Ein fröhliches Lied summend verwob sie die zwei Fäden, erst zu einem kleinen Tuch. Als sie erkannte, dass dieses Tuch trotz seiner noch geringen Größe eine magische Aura besaß schien ihr ein Stein vom Herzen zu fallen. Sie war sich sicher, diesmal würde es halten. Vielmehr noch, es würde eines ihrer größten und schönsten Werke werde.

Und so sitzt die alte Frau heute immernoch an ihrem Webstuhl, vor ihr das immer größer werdende Tuch dessen Farben sich nicht direkt ausmachen lassen, es scheint sogar als würde das Tuch in vielen Farben und Mustern gleichzeitig schillern. Manchmal erkennt man einen Hauch Türkis. Der Rand ist des öfteren Lila, jedoch huscht des häufigeren eine Ahnung von Olivgrün hindurch. Dann scheint es gleichzeitig graublau zu sein oder waldgrün. Manchmal wiederum ist es als würden all diese Farben miteinander tanzen. An solchen Tagen, so sagt man sich, ist die alte Frau besonders glücklich.
Und das Tuch wird immer größer...

Wenn die Schicksalsfäden verwoben sind wird das Tuch zum hellen Stern.
9.8.10 02:34


Werbung


ganz neu ganz frisch...tadaaaa

Hab was süßes lockiges kennengelernt und ich wette in 15 min hat sie diesen Eintrag gelesen
22.7.10 21:05


Ha, inzwischen muss ich nur noch lachen wenn ich an Bea und die ganze scheisse der vergangenen Monate denk.
So eine langweilige Pfeife...lalalala...mir gehts gut :D
22.12.09 13:40


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de